Grüezi und danke, dass Sie meine Homepage angewählt haben.

Als diplomierte Musikerin und Musikpädagogin (Master) mit Spezialisierung auf Volksmusik und Improvisation biete ich folgendes an:

  • Konzerte und musikalische Umrahmung von Anlässen aller Art (Hochzeiten, Apéros, Firmenanlass…) als Solo-Geigerin oder in diversen Formationen
  • Dipl. Musikerin; Realisierung von musikalischen Projekten
  • Dipl. Musikpädagogin; Einzelunterricht und Workshops in klassischem und populären Geigenspielen für Jung und Alt, Einsteiger und Fortgeschrittene – Angebote
  • Einspielungen bei CD-Produktionen

Das Stück im Hintergrund auf der Startseite ist zur Zeit: Irish-Fiddle Tunes, The Banshee&Cooley’s, Solo gespielt von mir.

Nun wünsche ich Ihnen viel Spass auf meiner Homepage und freue mich über eine Anfrage und Kontaktaufnahme.

Melden Sie sich an und Sie können meinen Blog, weiter unten, reagieren. Dort ist aktuelles aus meinem Leben als Musikerin zu finden oder interessantes aus aller Welt, was meinen Beruf tangiert.

Facebook Page

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Groove Pack!

 
 

 Got it!

Ursprünglich 2009/2010 im Zertifikatslehrgang CAS an der Zhdk bei Ruth Girod und Claudia Pachtatko-Barth kennen gelernt und viel damit gearbeitet. Nun habe ich das ganze 16er-set. Werde das „Groove Pack“ nun wieder vermehrt in meinen Geigenunterricht einbringen um Takt / Rhythmus und Formgefühl zu vertiefen….

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

No!…R.I.P. Didier Lockwook

Danke für deine Musik! Wenn ich ihn auch nie getroffen habe; sein Platten habe ich rauf und runter gehört…Solos transkribiert, viel viel gelernt…

https://www.deltafm.fr/info-locale/region/musicien-didier-lockwood-decede/

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Heute Nachmittag auf Kanal K

 

Ausschnitt aus dem Interview mit „Negative White“ von heute Nachmittag:

Seht auf dem Blog vorbei!

„Bevor wir wieder in unser improvisiertes Redaktionsbüro tigern, nutzen wir auch gleich die Gelegenheit mit dem wartenden Joe Schwach zu sprechen. Eva Wey gesellt sich rasch dazu und wir erfahren, was es mit dem besonderen Touch in ihrem transatlantischen Liedgut auf sich hat. 

Seit zwei Jahren spannen Eva und Joe zusammen. Joe mit Gesang und an der Gitarre, Eva mit ihren Künsten an der Geige. Eva gefällt besonders die filigrane Art der Musik. «Es lässt viel zu. Viel Freiheiten wenn man im Duo unterwegs ist.» Joe macht seit über 30 Jahren Musik. «Folkmusik habe ich erst vor wenigen Jahren für mich entdeckt. Durch die kleine Besetzung kann man viele Stile mischen und es gibt dennoch ein homogenes Erlebnis welches wir damit erzeugen.»

Wir möchten wissen, was es mit diesen Folk-Elementen auf sich hat. Andere Bands wie etwa Eluveitie füllen mit folkigen Einflüssen die Hallen und haben ein sehr grosses Publikum. Was ist es, das in uns etwas anklingen lässt? «Es ist etwas sehr Archaisches, das sich gar nicht so genau definieren lässt», meint Joe. Eva vergleicht es mit Jodeln: «Es ist etwas Melancholisches, das auch in der keltischen Musik sehr stark vorhanden ist. Jodeln hat auch etwas sehr Wehmütiges.«

Es ist die Magie der alten Lieder. Traditionelle Stücke, die keinen Komponisten haben, überliefert wurden und weitergetragen werden, wie Eva erklärt. Ein wahnsinnig interessantes Gespräch, das wir gerne bei einer anderen Gelegenheit vertiefen möchten. 

Natürlich kommen wir auch noch auf die Initiative zu sprechen, wegen der wir heute alle hier sind.  Ein klares Statement kommt von Eva: «Ich habe einfach eine höhere Erwartung an die Qualität der gesendeten Inhalte, da muss definitiv noch mehr gehen. Schweizer Künstler müssen einfach mehr gespielt werden.»

Joe würde es begrüssen, wenn die Schweizer Radios und das Fernsehen wieder mehr über die einheimischen Künstler berichten würden: «Egal welche Musik sie machen oder woher sie kommen. Was ich den Grossen vorwerfe ist, dass alles sehr Mainstream-lastig ist. Ich hoffe sehr, dass die Diversität wieder gefördert wird. Wir haben viele Menschen in der Schweiz, die Musik machen. Da darf man das Augenmerk schon wieder mal drauf legen. Wir haben ein hohes Niveau in der Schweizer Musikszene.»“

 
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar