AUSBILDUNG / WEITERBILDUNG

  • 24.-28. Juli 17     Weiterbildung, Isle of Skye – Schottland, Alasdair Fraser Fiddle Course

  • 2010-2016 Berufsstudium am „WIAM“ in Winterthur, Hauptlehrer: Rainer Hagmann
  • 27.07.- 02.08.14, „Hauugaard’s internt. Fiddle School“, Norddeutschland
  • Jan. 2016 Diplomkonzert auf dem Hauptinstrument (Violine)
  • Jan. 2015 Pädagogik Master bei Brigitte Bryner Kronjäger
  • Jan. 2014 Abschluss Grundstudium (Bachelor)
  • 16.08.14, „Beziehungskompetenz“, Musikschule Würenlos
  •  2007 – 10 Weiterentwicklung Folk- und Jazzgeige, Aufbau von div. musikalischen Projekten
  • Januar bis März 2010, vier wöchiges Praktikum bei der Rhythmik- und Musikgrundschullehrerin Priscilla Studer an der Primarschule in Dübendorf.
  • Mai 2009, eintägiger Workshop mit Alasdair Fraiser und Natalie Haas, „Lenzburgiade“
  • 2009/2010 Zertifikatslehrgang CAS an der Zhdk. Kurse Bewegungsgestaltung bei Ruth Girod (2 ECTS) und Rhythmus und Bewegung bei Claudia Pachtatko-Barth (2 ECTS).(Bewegungsgestaltung, Rhythmus und Bewegung)
  • 2008 – 10  Vorkurs Jazzschule Zürich / Violine, wöchentlicher Violinunterricht bei Rainer Hagmann, vereinzelt bei Matthias Lincke, Franziska Rohner und Dr. Udo Fink
  • Ab Feb. 2008 Eine Lektion / Woche Geigenunterricht an der Jazzschule Zürich bei R. Hagmann
  • 18.07.09 – 21.07.09:  „Klezmer on the Mountain 09“, mit der Geigerin Monique    Lansdorp
  • Juli 08:      „Langnau Jazz Nights“, Junior Jazz Camp
  • 2006 / 07 Biologiestudium Universität Zürich
  • 2002 – 2006 Musisches Gymnasium Unterstrass.edu, Zürich, Abschluss mit Eidgen. Maturität

* Eine Lektion Gymnastik pro Schulwoche, (Choreographie und Bewegungslehre / Entwicklung und Training Zwischenmatur- und Maturtanz bei A. Voucovick)

* Zwei bis drei Lektionen pro Schulwoche bildnerisches Gestalten bei H. Schmid, Studienwochen im gestalterischen Bereich

* Zwei Lektionen pro Schulwoche Sportunterricht bei D. Owassapian (Ganzheitliche Bewegungsschulung: Leichtathletik, Geräteturnen, Mannschaftsspiele, Ausdauersport und Skilager)

* Eine Lektion Einzelunterricht pro Schulwoche Geige bei S. Furrer                                                                                     Schwerpunktfach Musik mit Abschluss Matura (2006)

* Ein bis drei Lektionen pro Schulwoche Musik bei K. Müller Klusmann;                                                                                               Theorie, Rhythmik, Stimmbildung, Musikgeschichte

* Ein Semester, drei Lektionen pro Schulwoche, Workshop „Freie Improvisation“ bei S. Süss

* Ein Semester, drei Lektionen pro Schulwoche, Workshop „Soundbearbeitung mit Computerprogramm Cubase“, A. Gertsch und K. Müller Klusmann

* Eine Studienwoche „Soundbearbeitung mit Computerprogramm Cubase“,       A. Gertsch und K. Müller Klusmann

* Ein Chorprojekt pro Jahr mit Aufführungen bei K. Müller Klusmann und A. Gohl

* Musical-Projekt („Happy End“ von K. Weil) Maturjahr 2006 mit Aufführungen

  • Umgang mit Pferden, Longier- und Reitunterricht bei M. K. Linder, 1993 – 2006, Knonau (Maturitätsarbeit zum Thema“ Vorbereitung eines Jungpferdes auf das Anreiten, Entwicklungsbericht März 2005 – November 2005“)
  • 2004-2015 Ausbildung meines Jungpferdes zum Reit- und Gebrauchspferd
  • Primarschule 5. / 6. Klasse, Sekundarschule A, Baumackerschule Oerlikon 1997 – 2002, 3 Lektionen wöchentlich Sportunterricht bei Meike Manczack
  • Musiklager auf Schloss Glarisegg am Bodensee, Herbstferien 1999                             Schwerpunkt Geige
  • Geigenunterricht bei Mario Huter, 2000 – 2003, Musikschule Knonaueramt
  • Geigenunterricht bei Franziska Knapp, 1994 – 2001, Musikschule Knonaueramt
  • Musikalische Grundschulung bei B. Staubli, 1992 – 1994, Primarschule Knonau
  • Ausdrucksmalen bei V. Meier, 1992, Mettmenstetten
  • Schwimmunterricht ab 1990 – 1997, Ottenbach und Baar